Angebote zu "Übertragungsrechte" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Heck, Nicolas: Übertragungsrechte der Fußball B...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.09.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Übertragungsrechte der Fußball Bundesliga, Titelzusatz: Medienproblematik zwischen öffentlich rechtlichen Sendern, dem privaten Rundfunk und den Pay-TV Anbietern, Auflage: 1. Auflage von 2013 // 1. Auflage, Autor: Heck, Nicolas, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Sport // Allgemeines, Lexika, Handbücher, Seiten: 28, Gewicht: 57 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Vermarktung der TV-Übertragungsrechte im Kontex...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vermarktung der TV-Übertragungsrechte im Kontext europäischer Wettbewerbspolitik ab 10.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Sport & Entspannung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Übertragungsrechte der Fußball Bundesliga
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Übertragungsrechte der Fußball Bundesliga ab 14.99 € als Taschenbuch: Medienproblematik zwischen öffentlich rechtlichen Sendern dem privaten Rundfunk und den Pay-TV Anbietern. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Sport,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Übertragungsrechte der Fußball Bundesliga
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Übertragungsrechte der Fußball Bundesliga ab 11.99 € als pdf eBook: Medienproblematik zwischen öffentlich rechtlichen Sendern dem privaten Rundfunk und den Pay-TV Anbietern. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Sport & Entspannung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Übertragungsrechte der Fußball Bundesliga
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Gesundheit - Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,7, Hochschule Mittweida (FH), Sprache: Deutsch, Abstract: Vor nicht allzu langer Zeit beschränkte sich die Übertragung von Sportveranstaltungen im Fernsehen auf die reine Berichterstattung. Dementsprechend waren die Einnahme- und Vermarktungssituationen durch die fehlende öffentliche Wahrnehmung eingeschränkt. Mit der Professionalisierung einzelner Sportarten, u.a. dem Fußball, änderte sich dies mit zunehmendem Maße. Die Bedeutung des Sports in den Medien wuchs stetig. Insbesondere die Übertragung von großen Sportevents im Fernsehen, wie z.B. die Fußball Europa- und Weltmeisterschaft oder die Olympischen Spiele, hat in der Zeit der Professionalisierung eine immense Entwicklung genommen. Dabei stieg die Anzahl an Zuschauern vor den Bildschirmen stetig an.In diesem Zusammenhang wurde das Fernsehen als Medium auch für die Unternehmen als Werbeträger immer bedeutender. Dies führte zu einer Wertsteigerung sowohl des Fernsehens an sich, als auch der Übertragungsrechte an wichtigen Sportereignissen, durch die dieser Wandel weiteren Schub bekam.Diese Seminararbeit soll den Wandel der Entwicklung von Fernsehrechten und dem Sport verdeutlichen und auch einen Einblick über die Dimensionen der finanziellen Mittel geben, die für die Übertragungsrechte im Sport heutzutage benötigt werden. Gerade im Bereich des Fußballs haben sich hierdurch enorme Vermarktungspotenziale ergeben, die die Professionalisierung des Sports erheblich beeinflusst haben. Dabei wird insbesondere die Seite der Fernsehübertragungen beleuchtet. Zudem wird die Medienproblematik zwischen den öffentlich rechtlichen Sendern, dem privaten Rundfunk und den Pay-TV Anbietern bei den Bundesligarechten aufgezeigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Europäisches Wettbewerbsrecht am Beispiel der F...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 13, Université de Lausanne, Veranstaltung: Deutsches und europäisches Kartellrecht, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Fußball ist Geschäft -und Geschäft ist Geschäft!"(Uli Hoeneß, Manager des FC Bayern München) (...)Übertragungen von Sportereignissen, speziell die Übertragung von Fußballspielen gelten beim Fernsehpublikum als die wahren Highlights des TV-Programms. Vor allem live Übertragungen, bei denen über Sieg oder Niederlage auf dem grünen Rasen entschieden wird und der Fernsehzuschauer direkt dabei sein kann ziehen Jung und Alt in ihren Bann.Die Vermarktung von Übertragungsrechten solcher herausragenden Sportveranstaltungen hat sich zur größten Finanzierungsquelle für den Profisport in Europa entwickelt. Das garantiert den übertragenden Fernsehanbietern neben der Steigerung des Bekanntheitsgrades ein großes Interesse der Werbewirtschaft. Aus diesem Grund sind die Rundfunkanstalten bereit, bemerkenswerte Summen für die Übertragungsrechte auszugeben.Diese Entwicklung kann dazu führen, dass die kommerziellen Interessen schwerer wiegen als die sportliche und die soziale Funktion des Sports. Durch Regeländerungen soll der Sport interessanter für den Fernsehzuschauer gemacht werden Der Sport wird auf diese Weise mehr und mehr zu einem Teil des Wirtschaftslebens und fällt zunehmend unter die Anwendung des Wettbewerbsrechts.(...)

Anbieter: Dodax
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Die Fußballberichterstattung im Pay-TV
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sport - Medien und Kommunikation, Note: 1,7, Technische Universität München, 62 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte des Fussballspiels reicht bis weit vor 2000 v. Chr. zurück. Damals stellte Huang-ti, der chinesische 'Gelbe Kaiser', vermutlich die ersten Fussballregeln auf . Kaiser Huang-ti liess seine Soldaten zur Wehrertüchtigung, einen mit Federn gefüllten Ball treten, um Tugenden wie Geschicklichkeit oder Ausdauer zu Schule. Heute besteht der Ball aus Polyurethan und ist laut Hersteller runder denn je. Die Maschinerie hinter der Sportart Fussball ist ein gigantisches Imperium mit stetig steigender Anhängerzahl . Fussballbegegnungen werden zu grossen Events stilisiert und Sportevents gleichen einer Show. Auch das Fernsehen weicht von diesem Trend nicht ab. Die für Anhänger dieser Sportart faszinierenden Bilder, die riesigen Nahaufnahmen, zeitnahe Wiederholungen und aufklärende Zeitlupenbilder sind Elemente, mit der das audio-visuelle Medium seine eigene Realität schafft und damit eine Art 'neue Welt' - nämlich die des Fernsehens - forciert. Zentraler Koordinationspunkt der einzelnen Fussballbegegnungen bei der Fernsehübertragung ist das Studio: Bei arena die 'Bundesliga-Show' mit eigenem Dome und bei Premiere schlicht 'Fussball Bundesliga' genannt. Es gab Ende Dezember 2005 einen grossen Umbruch im Bereich der Fussballübertragung im Fernsehen: Der Pay-TV Sender Premiere , welcher im deutschen Fussball schon als ein Synonym für die Übertragung des Profifussballs galt, wurde durch arena abgelöst. Mitarbeiter wurden abgeworbenProduktionsplätze wurden geschaffen und neue Häuser errichtet. Auch die Sendung selbst musste neu konzeptioniert werden. Die Produktionsstätte der Plazamedia in Ismaning hat sich nicht geändert, jedoch die Technik, sowie Leitungen, Übertragungswege und die Personen hinter dem Schalter wurden ausgetauscht. Arena stand in der Saison 2006/2007 auf dem Prüfstand und ganz Fernsehdeutschland schaute zu. Deutsche Fussballfans sind nicht gerade zimperlich, wenn es um Ihr 'Baby' - den Fussball geht. Es muss alles stimmen, kein falscher Bildschnitt, keine unnötige Information, nicht zu viel Werbung - alle Beteiligten müssen 100 Prozent geben.Diese Arbeit stellt einen objektiven Vergleich an, um die Situation nach dem möglichem Wechsel vom Monopol zum Duopol darzustellen. Dabei ist klar, dass arena seine erste Saison produzierte. Jedoch war dies beim Erwerb der Live-Übertragungsrechte mit einzubeziehen und so, warb arena viele Mitarbeiter von Premiere ab um den Frontalaufprall zu verhindern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Übertragungsrechte der Fußball Bundesliga
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,7, Hochschule Mittweida (FH), Sprache: Deutsch, Abstract: Vor nicht allzu langer Zeit beschränkte sich die Übertragung von Sportveranstaltungen im Fernsehen auf die reine Berichterstattung. Dementsprechend waren die Einnahme- und Vermarktungssituationen durch die fehlende öffentliche Wahrnehmung eingeschränkt. Mit der Professionalisierung einzelner Sportarten, u.a. dem Fussball, änderte sich dies mit zunehmendem Masse. Die Bedeutung des Sports in den Medien wuchs stetig. Insbesondere die Übertragung von grossen Sportevents im Fernsehen, wie z.B. die Fussball Europa- und Weltmeisterschaft oder die Olympischen Spiele, hat in der Zeit der Professionalisierung eine immense Entwicklung genommen. Dabei stieg die Anzahl an Zuschauern vor den Bildschirmen stetig an. In diesem Zusammenhang wurde das Fernsehen als Medium auch für die Unternehmen als Werbeträger immer bedeutender. Dies führte zu einer Wertsteigerung sowohl des Fernsehens an sich, als auch der Übertragungsrechte an wichtigen Sportereignissen, durch die dieser Wandel weiteren Schub bekam. Diese Seminararbeit soll den Wandel der Entwicklung von Fernsehrechten und dem Sport verdeutlichen und auch einen Einblick über die Dimensionen der finanziellen Mittel geben, die für die Übertragungsrechte im Sport heutzutage benötigt werden. Gerade im Bereich des Fussballs haben sich hierdurch enorme Vermarktungspotenziale ergeben, die die Professionalisierung des Sports erheblich beeinflusst haben. Dabei wird insbesondere die Seite der Fernsehübertragungen beleuchtet. Zudem wird die Medienproblematik zwischen den öffentlich rechtlichen Sendern, dem privaten Rundfunk und den Pay-TV Anbietern bei den Bundesligarechten aufgezeigt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
TV-Vermarktungsrechte im Profifußball
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,2, Hochschule für Gesundheit und Sport, Berlin, Veranstaltung: Marketing im Sport, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Deutsche Fussball Liga (DFL) schreibt derzeit die Übertragungsrechte an der 1. und 2. Bundesliga aus. Die Entscheidung wird Anfang März erwartet, und die Vereine hoffen auf eine erneute finanzielle Steigerung. Doch was sind Übertragungsrechte, und worin Unterscheiden sich die europäischen Spitzenligen hinsichtlich dieser? In dieser Arbeit sollen Begriffe der medialen Verwertung abgegrenzt und ihre Auswirkungen auf den 'Ligabetrieb' gespiegelt werden. Des Weiteren werden die Vermarktungsmodelle anderer Ligen verglichen und die Folgen auf die europäischen Wettbewerbe dargestellt. Konkret wird vor allem auf die deutsche Fussball Bundesliga eingegangen. In Anbetracht auf die Vergabe der Fernsehrechte für die nächsten vier Jahre werden hier Chancen zu Erhöhung der Erlöse genannt und auf Risiken im europäischen Wettbewerb der TV-Anstalten hingewiesen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot