Angebote zu "Spiegel" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben – es ...
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Den ganzen Tag nur Fussball! Morgens lässt sich Ben Redelings vom ehemaligen Torschützenkönig Klaus Fischer wecken, mittags schmökert er stundenlang in alten Ausgaben des Kicker und der Sport Bild , und abends erinnert er sich mit Trainer Peter Neururer an die guten alten Zeiten. Beneidenswert. Doch Redelings darf das. Es ist sein Beruf. Er schreibt, filmt und philosophiert über seinen Sport, ist Fussball-Kulturschaffender in Vollzeit (1Live). Sein Leben ist reich an spannenden Begegnungen, kuriosen Situationen und ganz viel Leidenschaft. Mittendrin: ein als Stadionwurst verkleideter Verkehrsrichter, ein fussballverrückter Kabarettist und ein hochsensibler Gladbach-Fan. Von all dem erzählt er in seinem Buch. Es ist eine Art Tagebuch, voller Skurrilitäten, Erinnerungen und Philosophien. So authentisch, so präzise beobachtet und noch dazu so ungemein witzig hat seit Nick Hornby kaum einer über Fussball geschrieben. (Frank Goosen, Kabarettist und Buchautor) Der Autor Ben Redelings, Jahrgang 1975, lebt in Bochum. Unter dem Markenzeichen Scudetto organisiert er Sport- Kulturveranstaltungen, macht selber Lesungen und betreibt eine Internet-Plattform mit wöchentlicher TV-Sendung. Als Autor schreibt er für 11freunde, Reviersport und Spiegel Online.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Blood On The Rooftops Teil 2
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Nach Blood On The Rooftops - Notizen über Musik und Mehr (Januar 2017) folgt Blood On The Rooftops Teil 2 mit weiteren Notizen - oder: die andere Version! Über den Autor: Baujahr 1959, Lebenskünstler und Pfälzer, 3 Leserbriefe veröffentlicht (grins) im Musikexpress, in Sport-Bild und in Der Spiegel. Im Wochenblatt Kaiserslautern erschien die Prosa ZEIT. 2013/2014 Produzent und Moderator der TV-Musikshow SMOKE - das Musikcafe (5 Episoden, ausgestrahlt im OK-KL). Loneliness Is a cloak you wear A deep shade of blue Is always there The sun ain't gonna shine anymore The moon ain't gonna rise in the sky The tears are always clouding your eyes When your without love - Baby Emptiness Is a place your in With nothing to lose But no more to win (Repeat Chorus, except exclude 'baby') Lonely, without you baby Girl I need you I can't go on (Repeat Chorus, but add an extra 'The sun ain't gonna shine anymore' after 3rd line) The sun ain't gonna shine anymore (Repeat till fade) Walker Brothers - The Sun Ain't Gonna Shine Anymore (1966) Lyrics MetroLyrics

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Investigativer Journalismus in SPIEGEL und FOCUS
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Hochschule der Medien Stuttgart, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Neben dem STERN (8,34 Millionen Leser1) der Gruner + Jahr AG & Co. KG bzw. dem jung gestalteten SternNEON und dem SPIEGEL (6,77 Millionen Leser) des SPIEGELVerlags ist der FOCUS (5,18 Millionen Leser) das kleinste Wochenmagazin, welches im Burda Verlag erscheint. Der Burda Verlag bietet 64 Publikumszeitschriften, eine Tageszeitung, FOCUS TV und hat Beteiligungen an neun Radiosendern, wogegen der SPIEGEL-Verlag innerhalb der SPIEGEL-Gruppe fünf Publikumszeitschriften, SPIEGEL TV, den TV-Sender XXP, zwei Fernsehfilm- und Produktionsgesellschaften und diverse Internetseiten führt. Beide Magazine ringen in der Liga der bedeutenden Werbeträger für die Kommunikation mit gehobenen, anspruchsvollen Zielgruppen. Der FOCUS rühmt sich, das Magazin für Entscheider zu sein, wobei am SPIEGEL das leserfreundliche Layout, die politische Orientierung geschätzt werden und welcher zudem zu den meist zitierten Magazinen Deutschlands2 gehört. Inhaltlich bieten die beiden Magazine durchaus vergleichbare Themenfelder. In beiden Fällen sind die Bereiche 'Deutschland', 'Kultur', 'Wirtschaft', 'Medien', 'Ausland', 'Forschung' bzw. 'Wissenschaft & Technik' und Gesellschaft' bzw. 'Modernes Leben' neben den Titelthemen zu finden. Zudem kommen im FOCUS noch 'Internet', 'Entertainment' und 'Reportage' sowie im SPIEGEL 'Serie' und 'Sport' hinzu. Generell verkauft der FOCUS mit Titeln wie 'Jetzt schnell noch eine Lebensversicherung?'3, 'Wer wird der mächtigste Mann der Welt? Bush oder Kerry - Was die Entscheidung bedeutet'4 und 'Arbeitsrecht - Die grosse Anwaltsliste, 150 empfohlene Experten'5 einen Blick aus der Verbraucherperspektive. DER SPIEGEL hingegen versucht mit seinen Titeln eher eine Vogelperspektive zu vermitteln. So lauten die Titelblätter wie folgt: 'China - Geburt einer Weltmacht'6, 'Flüchtige Macht - Der einsame Kampf der Angela Merkel'7 und 'Deutschland: Exportweltmeister (von Arbeitsplätzen)'8. [...] ______ 1 vgl. Miszewski 2004. 2 vgl. Medien Tenor 2002. 3 FOCUS Nr. 43 vom 18.10.2004 4 FOCUS Nr. 42 vom 11.10.2004 5 FOCUS Nr. 45 vom 30.10.2004 6 DER SPIEGEL Nr. 42 vom 11.10.2004 7 DER SPIEGEL Nr. 43 vom 18.10.2004 8 DER SPIEGEL Nr. 44 vom 25.10.2004

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben – es ...
9,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Den ganzen Tag nur Fußball! Morgens lässt sich Ben Redelings vom ehemaligen Torschützenkönig Klaus Fischer wecken, mittags schmökert er stundenlang in alten Ausgaben des Kicker und der Sport Bild , und abends erinnert er sich mit Trainer Peter Neururer an die guten alten Zeiten. Beneidenswert. Doch Redelings darf das. Es ist sein Beruf. Er schreibt, filmt und philosophiert über seinen Sport, ist Fußball-Kulturschaffender in Vollzeit (1Live). Sein Leben ist reich an spannenden Begegnungen, kuriosen Situationen und ganz viel Leidenschaft. Mittendrin: ein als Stadionwurst verkleideter Verkehrsrichter, ein fußballverrückter Kabarettist und ein hochsensibler Gladbach-Fan. Von all dem erzählt er in seinem Buch. Es ist eine Art Tagebuch, voller Skurrilitäten, Erinnerungen und Philosophien. So authentisch, so präzise beobachtet und noch dazu so ungemein witzig hat seit Nick Hornby kaum einer über Fußball geschrieben. (Frank Goosen, Kabarettist und Buchautor) Der Autor Ben Redelings, Jahrgang 1975, lebt in Bochum. Unter dem Markenzeichen Scudetto organisiert er Sport- Kulturveranstaltungen, macht selber Lesungen und betreibt eine Internet-Plattform mit wöchentlicher TV-Sendung. Als Autor schreibt er für 11freunde, Reviersport und Spiegel Online.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Blood On The Rooftops Teil 2
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Nach Blood On The Rooftops - Notizen über Musik und Mehr (Januar 2017) folgt Blood On The Rooftops Teil 2 mit weiteren Notizen - oder: die andere Version! Über den Autor: Baujahr 1959, Lebenskünstler und Pfälzer, 3 Leserbriefe veröffentlicht (grins) im Musikexpress, in Sport-Bild und in Der Spiegel. Im Wochenblatt Kaiserslautern erschien die Prosa ZEIT. 2013/2014 Produzent und Moderator der TV-Musikshow SMOKE - das Musikcafe (5 Episoden, ausgestrahlt im OK-KL). Loneliness Is a cloak you wear A deep shade of blue Is always there The sun ain't gonna shine anymore The moon ain't gonna rise in the sky The tears are always clouding your eyes When your without love - Baby Emptiness Is a place your in With nothing to lose But no more to win (Repeat Chorus, except exclude 'baby') Lonely, without you baby Girl I need you I can't go on (Repeat Chorus, but add an extra 'The sun ain't gonna shine anymore' after 3rd line) The sun ain't gonna shine anymore (Repeat till fade) Walker Brothers - The Sun Ain't Gonna Shine Anymore (1966) Lyrics MetroLyrics

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Investigativer Journalismus in SPIEGEL und FOCUS
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Hochschule der Medien Stuttgart, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Neben dem STERN (8,34 Millionen Leser1) der Gruner + Jahr AG & Co. KG bzw. dem jung gestalteten SternNEON und dem SPIEGEL (6,77 Millionen Leser) des SPIEGELVerlags ist der FOCUS (5,18 Millionen Leser) das kleinste Wochenmagazin, welches im Burda Verlag erscheint. Der Burda Verlag bietet 64 Publikumszeitschriften, eine Tageszeitung, FOCUS TV und hat Beteiligungen an neun Radiosendern, wogegen der SPIEGEL-Verlag innerhalb der SPIEGEL-Gruppe fünf Publikumszeitschriften, SPIEGEL TV, den TV-Sender XXP, zwei Fernsehfilm- und Produktionsgesellschaften und diverse Internetseiten führt. Beide Magazine ringen in der Liga der bedeutenden Werbeträger für die Kommunikation mit gehobenen, anspruchsvollen Zielgruppen. Der FOCUS rühmt sich, das Magazin für Entscheider zu sein, wobei am SPIEGEL das leserfreundliche Layout, die politische Orientierung geschätzt werden und welcher zudem zu den meist zitierten Magazinen Deutschlands2 gehört. Inhaltlich bieten die beiden Magazine durchaus vergleichbare Themenfelder. In beiden Fällen sind die Bereiche 'Deutschland', 'Kultur', 'Wirtschaft', 'Medien', 'Ausland', 'Forschung' bzw. 'Wissenschaft & Technik' und Gesellschaft' bzw. 'Modernes Leben' neben den Titelthemen zu finden. Zudem kommen im FOCUS noch 'Internet', 'Entertainment' und 'Reportage' sowie im SPIEGEL 'Serie' und 'Sport' hinzu. Generell verkauft der FOCUS mit Titeln wie 'Jetzt schnell noch eine Lebensversicherung?'3, 'Wer wird der mächtigste Mann der Welt? Bush oder Kerry - Was die Entscheidung bedeutet'4 und 'Arbeitsrecht - Die grosse Anwaltsliste, 150 empfohlene Experten'5 einen Blick aus der Verbraucherperspektive. DER SPIEGEL hingegen versucht mit seinen Titeln eher eine Vogelperspektive zu vermitteln. So lauten die Titelblätter wie folgt: 'China - Geburt einer Weltmacht'6, 'Flüchtige Macht - Der einsame Kampf der Angela Merkel'7 und 'Deutschland: Exportweltmeister (von Arbeitsplätzen)'8. [...] ______ 1 vgl. Miszewski 2004. 2 vgl. Medien Tenor 2002. 3 FOCUS Nr. 43 vom 18.10.2004 4 FOCUS Nr. 42 vom 11.10.2004 5 FOCUS Nr. 45 vom 30.10.2004 6 DER SPIEGEL Nr. 42 vom 11.10.2004 7 DER SPIEGEL Nr. 43 vom 18.10.2004 8 DER SPIEGEL Nr. 44 vom 25.10.2004

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot